Wilderbutzen

Zwischen den Alpen Biwald im Norden und Hangbaum im Süden liegt die Alp Wilderbutzen. Unterhalb des Sassigrats, des Schlieren und des Urirotstocks erstreckt sie sich an der rechten Flanke des Grosstals. Die Alphütten liegen auf 1685 m ü. M. Wilderbutzen ist Hauptstafel einer Älplerfamilie. Sie bewirtschaftet die Alp in der dritten Generation. Von Isenthal aus führt der Weg zur Alp über Chimiboden und Steinhüttli oder über die Alp Biwald.

Der Name Butzen ist charakteristisch für eine Lage in einer Geländekammer oder in einem Geländekessel. Der Begriff Wilder könnte allenfalls darauf hinweisen, dass dort vielleicht unberechtigt gejagt – gewildert – wurde.

Aus der Milch der 32 Kühe und sechs Ziegen produziert der Käser auf Wilderbutzen Alpkäse und Ziegenkäse. Die Produkte werden direkt ab Alp und am Urner Alpkäsemarkt verkauft.

Icon für Information der Urner Alpen

Kilian und Petra ­Imholz-Infanger
Tel. 041 878 18 73 oder
Tel. 079 410 85 51
www.wilderbutzen.ch