Surenen-Usseräbnet

Auf der rechten Talseite im Surenental liegt Usseräbnet. Die Alphütten befinden sich auf 1670 m ü. M. Im Osten grenzt die Gegend an Steinäbnet, im Westen an die Obwaldner Fürenalp. Die Alp ist von Attinghausen aus über den Surenenpass oder von Engelberg aus mit der Seilbahn Fürenalp und einem Fussmarsch von 30 Minuten oder mit der Seilbahn Stäf­eli-Usseräbnet direkt erreichbar. Mehrere Älpler sömmern ihr Vieh auf dieser Alp. Die Älpler haben sich zur Milchverwertungsgenossenschaft Surenen zusammengeschlossen. In der Alpkäserei verarbeiten sie die Milch zu Alpkäse.

Als Usseräbnet bezeichnet wird eine talwärts gelegene Ebene. Der Name Surenen bezieht sich wahrscheinlich auf den Bach. Dieser heisst auf der Urnerseite heute Stierenbach, soll zu früheren Zeiten aber Sürana geheissen haben.

150'000 Liter Kuhmilch werden in der Käserei zu Surener Alpkäse, «Ebneterli», Butter und Rahm verarbeitet. Vier Alpbetriebe liefern ihre Milch der Käserei Usseräbnet ab. Der grösste Teil des Alpkäses wird über die Genossenschaft Urner Alpkäse vermarktet. Der übrige Teil wird auf der Alp verkauft.

Icon für Information der Urner Alpen

Alpkäserei Usseräbnet
Tel. 079 344 54 83 oder
Tel. 079 521 55 58