Surenen-Stäfeli

Im Gebiet Nidersurenen im Surenental auf rund 1400 m ü. M. befindet sich die Alp Stäfeli. Sie liegt unterhalb der SAC-Berghütte Spannort und am Wanderweg über den Surenenpass. Die Alp beheimatet einen Alpbetrieb mit 20 Kühen, 20 Ziegen, 100 Schafen und 20 Säuen. Surenen ist ein sagenumwobener Ort. Vor unbestimmter Zeit soll hier ein Ungeheuer, das Gräis, sein Unwesen getrieben und die Menschen in Angst und Schrecken versetzt haben. Ein altes Männchen aber wusste Rat: Die Bürger von Attinghausen sollten einen Stier aufziehen, sieben Jahre lang, und jedes Jahr sollte er eine Kuh mehr zum Saugen haben. Dann würde er stark genug, um das Gräis zu besiegen. Und so geschah es dann. Doch auch der Stier liess das Leben. Nach dem Kampf hatte er allzu hastig Wasser aus dem Alp­bach getrunken.

Der Begriff Stafel (Stäfeli) wird jeweils für eine Alpstation verwendet, wo sich die Bewirtschafter zeitweilig mit ihrem Vieh aufhalten.

Die Älplerfamilie stellt halbharten Alpkäse, Schnittlauch- und Gewürzkäse sowie Ziegenkäse her. Pro Alpsommer ergibt das rund zweieinhalb bis drei Tonnen Käse. Zum Verkauf steht die Produktion im Käseladen auf der Alp und in verschiedenen Geschäften von Engelberg.

Icon für Information der Urner Alpen

Stefan und Ruth Arnold-Gabriel
Tel. 041 637 28 13 oder
Tel. 079 324 87 48