Schächental

Das Schächental erstreckt sich von der Reussebene bis zum Klausenpass auf 1948 m ü. M. Sein Name verdankt es dem «Schächen», der in den Schächentaler Bergen entspringt und nach rund 19 Kilometern in die Reuss fliesst. Im Schächental liegen drei Gemeinden: Bürglen mit 4000, Spiringen mit 850 und Unterschächen mit 700 Einwohnerinnen und Einwohnern. Ein Grossteil der Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft. Im Schächental befindet sich auch der Hauptteil aller Urner Alpen. Der jenseits des Klausenpasses gelegene Urnerboden gehört zwar geografisch nicht mehr zum Schächental. Doch politisch ist diese grösste Kuhalp der Schweiz Teil der Gemeinde Spiringen.