Rindermatt

Die Hütten der Alp Rindermatt liegen auf rund 1900 m ü. M. Die Alp erstreckt sich unterhalb des Höchpfaffen und der Chinzig Chulm auf der Nordseite. Die Alp dient drei Älplerfamilien als Oberstafel für Kühe und Rinder. Sie verbringen jeweils ungefähr fünf Wochen im Jahr auf der Rindermatt. Aus der anfallenden Kuhmilch werden diverse Käsesorten hergestellt.

Der Name lässt vermuten, dass es sich bei der Rindermatt früher um eine Matte handelte, auf der einzig Rinder gesommert wurden. Auf Rindermatt wird insbesondere Alp­käse produziert. Ein Älpler macht aber auch Mutschli mit Knoblauch und Pfeffer sowie Bratkäse. Verkauft werden die Produkte vorwiegend privat.

Icon für Information der Urner Alpen

Damian Imhof-Gisler
Tel. 041 879 18 48

Karl Gisler-Essig
Tel. 041 870 54 33

Anton Arnold-Germann
Tel. 041 871 12 35