Hinter Wissenboden

Die Alp Hinter Wissenboden liegt oberhalb der Bergstation der Seilbahn Biel-Kinzig und unterhalb der Chinzig Chulm. Auf 1600 bis 1800 m ü. M. begrenzen sie im Westen die Alp Vorder Wissboden und im Osten die Vorder Gisleralp. Hinter Wissenboden dient einer Älplerfamilie als Unterstafel. Bevor die Korporation Uri die Alp in den 1960er-Jahren erwarb, befand sie sich in Privatbesitz. Die Älplerfamilie betreibt ihre Alpwirtschaft auf Hinter Wissenboden nach den Bio-Richtlinien.

Auf dem Hinter Wissenboden soll das Sennentuntschi – eine lebendig gewordene Puppe der Älpler – sein Unwesen getrieben haben. Ähnliches erzählt man sich jedoch auch von anderen Urner und Schweizer Alpen.

Die Abstammung des Alp-Namens ist unklar. Alte Belege lassen vermuten, dass der Familienname Biso ausschlaggebend war. Später soll eine Umdeutung hin zum Adjektiv weiss erfolgt sein.

Bis zu zwei Tonnen Urner Alpkäse entstehen jeden Sommer auf dem Hinter Wissenboden. Die Milch zur Produktion stammt von Kühen. Auf der Alp wird der Käse bis zu zwei Jahre lang gelagert. Daneben werden in kleinen Mengen auch Raclettekäse, Bratkäse und Butter produziert. Verkauft werden diese Produkte an Weihnachts- und Herbstmärkten in der ganzen Schweiz.

Icon für Information der Urner Alpen

Karl Gisler-Essig
Tel. 041 870 54 33