Göscheneralp

Die Göscheneralp liegt zuhinterst im Göscheneralptal, dort wo auch der Stausee ist. Bis zum See führt eine gut ausgebaute Strasse, die mit dem Privatauto befahrbar ist und über die im Sommer auch das Postauto verkehrt. Geprägt wird das Gebirgstal vom höchsten Urner Berg, dem Dammastock (3630 m ü. M.). Das eine Alpgebiet liegt schattenhalb und reicht vom ganzjährig bewohnten Weiler Gwüest auf rund 1600 m ü. M. bis gen den Lochberg auf rund 2500 m ü. M. Ein weiteres Alpgebiet liegt oberhalb des Zeltplatzes.

Christian Näf besitzt gut 80 Geissen, gämsfarbene Gebirgs­ziegen sowie auch Walliser Schwarzhalsziegen und einige Mischlinge. Verarbeitet werden die rund 20'000 bis 25'000 Liter Geissmilch auf seinem Hof im Weiler Gwüest.
Karl Mattli-Wyrsch gehören rund 2 gämsfarbene Gebirgsziegen, aus deren Milch ebenfalls Geisskäse entsteht.

Den Namen hat die Alp vom Dorf Göschenen am Eingang des Tals. Der Dorfname ist alpwirtschaftlich geprägt und bedeutet wahrscheinlich Hütte.

Christian Näf produziert während den Sommermonaten zirka 2.0 bis 2.5 Tonnen halbharter Geisskäse. Aber auch Ziger wird aus Geissmilch hergestellt. Sowohl der Geisskäse als auch der Ziger und die Geissmilch sind jeweils ab Mitte/Ende April im Bauernladen beim Stausee erhältlich. Verkauft werden die Produkte aber auch direkt ab Hof im Gwüest (Selbstbedienung) und jeweils am Samstag auf dem Wochenmarkt in Altdorf. Ebenfalls Geisskäse produziert Karl Mattli. Seine Produkte verkauft er direkt ab dem Hof im Weiler Gwüest.

Icon für Information der Urner Alpen

Christian Näf
Tel. 079 545 14 52
www.geissenparadies.ch

Karl Mattli-Wyrsch
Tel. 041 885 10 86 oder
Tel. 079 792 20 15